KLUG VERANLAGT / ANLEIHEN ODER RENTEN

Investiert wird in Schulden wie z.B. von Staaten, Unternehmen und Banken. Der Schuldner bezahlt Zinsen. Diese Zinsen werden bei Renten regelmäßig ausbezahlt. Entscheidend für eine erfolgreiche Veranlagung ist die Bonität des Schuldners, respektive des Emittenten. Bis auf wenige Ausnahmen kann davon ausgegangen, dass höhere Zinsen auch ein höheres Risiko bedeuten.

Ein großer Teil der Anleihen wird auch an der Börse gehandelt und es kann von der Erstauflage bis zum Ablauf zu erheblichen Kursänderungen kommen. Die Kursschwankungen hängen direkt mit Veränderungen des Marktzinses zusammen. Als Regel gilt: Steigt die Verzinsung sinken die Kurse und umgekehrt. Eine Bonitätsverschlechterung des Emittenten bedeutet meistens auch eine Kursverschlechterung, da der Schuldner höhere Zinsen zahlen muss.

KLUG TIP: Immer auf die Rückzahlungsfähigkeit (Dokument: Ratingskala) des Anleiheherausgebers achten

AnlageRatingskala

Haben Sie noch Fragen?

Anfrage Anleihen oder Renten
 
 
 
Ihr persönlicher Kontakt Christian Coufal Mobil: +43 (0) 676 750 30 78 office@klugveranlagt.at
Navigation